News

Wettbewerb „Kinder-und Jugendfreundlicher Sportverein

Förderpreis des Landes M-V

Die Sportjugend M-V und das Innenministerium des Landes M-V möchten mit dem Wettbewerb „KINDER- UND JUGENDFREUNDLICHER SPORTVEREIN“ die Sportvereine im Land auszeichnen, die gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen neue Ideen entwickeln, wie das Vereinsleben noch attraktiver werden kann.

Auswahlkriterien:

  • Mitgliederentwicklung
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Projekte und Veranstaltungen der Jugendarbeit im Sportverein
  • Förderung ehrenamtlichen Nachwuchses(Trainer, Schiedsrichter, Jugendleiter u.a.)
  • Zusammenarbeit mit Kooperationspartnern(Schule, Kita u.a.) 

In drei Kategorien werden die Sieger ermittelt.
Kleinvereine bis 300 Mitglieder
Mittelvereine bis 800 Mitglieder
Großvereine über 800 Mitglieder

Die Sieger je Kategorie erhalten im Rahmen der Jugendmeisterehrung am 19.02.2015 in Waren(MÜR)eine Prämie von je 1000 EUR sowie die Urkunde des Innenministeriums.

Antragsschluss: 30.11.2014 an Kreissportjugend Mecklenburgische Seenplatte

Antragsunterlagen als PDF
Rückfragen/Informationen unter FON: 03961-215593

Sportmobil wird 10 Jahre alt

Jetzt mitmachen: Vereine können gewinnen  

Die weitesten Reisen führten bisher nach Dänemark und Tschechien. Die prominentesten Mitfahrer, die kubanische Judo-Nationalmannschaft.

Die jeweiligen Sportvereine nutzten hier das SPOMO, welches auch als Kleinbus für Wettkampf –und Ferienfahrten eingesetzt werden kann, für ihre Maßnahmen.

Das SPOMO, zweigleisig einsetzbar für Vereinsfahrten und Einsätze als SPOMO mit einer Auswahl aus über 45 Sportgeräten, darunter auch ein Airtramp. 

Angefangen hatte 2003 alles mit einem Sportpaket. Die weißen Flecken auf der Landkarte des Kreises Demmin sollten erobert werden. Nicht überall kannte man damals die Sportjugend als Jugendorganisation des Kreissportbundes. Direkt an der Basis sollten neue Kontakte geknüpft werden.

Irgendwann wurden die Anfragen und auch die Sportgeräte immer mehr, 2004 wurde über Sponsoren und Fördermittel der erste gebrauchte Transporter gekauft. 2009 dann der jetzt aktuelle Kleinbus angeschafft. Seitdem tourt das SPOMO durchschnittlich 45x im Jahr durch den Kreis und das Land. An manchen Wochenenden könnte das SPOMO mehrfach eingesetzt werden.

Nicht nur die Sportvereine profitieren vom SPOMO. Kitas, Schulen, Jugendeinrichtungen, Firmen, Städte und Kommunen nutzen das Angebot der Sportjugend.
Anlässlich des Jubiläums wollen wir drei kostenlose Einsätze
(Wert: ca. 200,00 EUR) verlosen.

Wer mitspielen will, muss dafür 10,00 EUR auf das Konto des Kreissportbundes MSE mit dem Kennwort 10 Jahre SPOMO + Name des Vereins einzahlen. 

IBAN:DE93150502000301013705
BIC: NOLADE21NBS


Mitmachen können Vereine, Förderer, Eltern – eigentlich Jeder, der das Mobil für seinen Verein gewinnen möchte. Mehrfacheinzahlungen sind möglich! Die Aktion läuft bis 31.Dezember 2014. Im Januar werden dann drei Gewinner gezogen.

1. Herbst-Volleyball-Turnier der Jugend

15. Nov. 2014

Start: 09:00 Uhr, Ende ca. 16:00 Uhr
Sporthalle am Gotthunskamp in Röbel / Müritz

OHNE Startgebühr

Wettbewerb:

4-er Mixed oder 6-er Mixed, (mind. 2 weibliche Spielerinnen)
* 12/13 (4-er Mixed),* 14/15 (6-er Mixed), * 16/17/18 (6-er Mixed)

Anmeldung bis 01.11.2014 an

Dirk Wagner, Mirower Straße 7, 17207 Röbel / Müritz Mobil: 0170 / 8778262 Fax: 039931 / 83862
e-mail: wagner
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!  

Jugend trainiert für Olympia

Bereichskreismeisterschaften Demmin
WK III Jahrgänge 2001-2003 in Altentreptow

Am 30.9. fanden im Rahmen der Kreisjugendsportspiele die Bereichskreismeisterschaften im Fußball für den Demminer Bereich in Altentreptow statt. Insgesamt 6 Schulmannschaften kämpften bei nicht so tollen äußeren  Bedingungen(immer wieder gab es Regenschauer) um den Turniersieg und der damit verbundenen Qualifizierung zum Regionalfinale.

Nach Ende der Vorrundenstaffeln trafen in den Halbfinals die Reg. Schule Stavenhagen und das Gymnasium Demmin(0:4) sowie die KGS Altentreptow und die Reg.Schule Demmin(7:1) aufeinander.

Das Gymnasium Demmin und die KGS Altentreptow standen sich dann im Finale gegenüber. Hier konnten sich die Altentreptower am Ende mit 3:1 durchsetzen und gewannen das Turnier. 

Damit qualifizieren sich die Altentreptower Schülerfußballer, die übrigens das einzige Mädchen in ihrer Mannschaft hatten, für das Regionalfinale in Waren am 15.Oktober.
Die Plätze belegten:
3. RGS Stavenhagen
4. Pestalozzi Schule Demmin
5. Gymnasium Malchin
6. Reg.Schule Malchin

Theo Hadrath vom Juniorteam, Deutscher Meister

Theo, vom SV Vier Tore Neubrandenburg, zudem bei der Sportjugend MSE der Verantwortliche des Juniorteams, wurde in diesem Jahr der erfolgreichste Schütze in den olympischen Pistolendisziplinen. In der Juniorenklasse  B erreichte er mit der Freien Pistole den deutschen Meistertitel. Diesen Erfolg krönte Theo noch mit einer Bronzemedaille in der Disziplin Luftpistole. Auf Grund seiner hervorragenden Entwicklung in diesen Disziplinen wurde Theo zum Bundeskader C berufen.

Vom Vorstand der Sportjugend MSE die herzlichsten Glückwünsche zu dieser tollen Leistung.

„Bronzener Sterne des Sports“ 2014

Am 25. September 2014 zeichnete die Raiffeisenbank Mecklenburger Seenplatte Sportvereine für besondere Aktivitäten und Projekte ihres Vereinslebens mit dem „Bronzenen Stern des Sports“ aus. „Auch dieses Jahr erreichten uns zahlreiche Bewerbungen der Vereine. Die Qualität der Bewerbungen war durchweg sehr gut und somit fiel die Entscheidung so knapp wie nie zuvor aus“, berichtete Andreas Brühl (Raiffeisenbank) von der Jurysitzung. Die gemeinsame Aktion von Volksbanken Raiffeisenbank und Deutschem Olympischen Sportbund fand 2014 in der Seenplatte bereits zum 5 Mal statt.

„Bronzener Sterne des Sports“ 2014:

  1. Rollstuhltanzgruppe im Behindertenverband Neubrandenburg e.V.
  2. Freizeit- und Sportverein für Behinderte e.V.
  3. Turn- und Sportverein 90 Röbel e.V. Abt. Tanzen
  4. Wassersportverein „Einheit“ Neustrelitz e.V.
  5. Sportverein „Turbine“ Neubrandenburg e.V.
  6. Sportclub Neubrandenburg e.V.

Der Regionalsieger kämpft nun auf Landesebene um den „Silbernen Stern des Sports“ (Siegerehrung: 27.11.2014 in Rostock), der Landessieger vertritt mit seinem Projekt M-V beim Bundesfinale in Berlin. 

2. SternRadtour bei allen Wettern

Bei der zweiten Auflage der SternRadtour durch die Mecklenburgische Seenplatte ging es im Regen los und erwartete uns herrlichster Sonnenschein im Zielort am Stadtsee in Penzlin.

Der Kreissportbund Mecklenburgische Seenplatte in Zusammenarbeit mit der Stadt Penzlin, der AOK und dem ADFC Tollense hatte eingeladen und trotz des nicht so optimalen Startwetters folgten über 100 Freizeitradler der Einladung zur gemeinsamen Tour.

Aus den ehemaligen Kreisen Demmin(Fahrtstrecke 58 km), Waren(38 km), Mecklenburg-Strelitz(27 km) und der Stadt Neubrandenburg(25 km) erfolgten die Starts. Erfahrene Tourenleiter führten die die vier Radgruppen. Unterwegs gab es jeweils einen Versorgungsstützpunkt, welche vom Kulturverein wie in Lapitz, oder der Feuerwehr vor Ort in Klein Vielen organisiert wurden. Die Neustrelitzer machten Halt am Schliemann-Museum in Ankershagen und die Demminer hatten eine mobile Versorgung, hier war bei km 20 und 40 ein STOPP. 

Die Sportler und Interessierten über ehemalige Kreis/Stadtgrenzen hinaus zusammen zu bringen, die Region, unsere schöne Seenplatte zeigen, auf Sehenswürdigkeiten und Locations aufmerksam machen, das das Ziel der Familienfreundlichen SternRadtour. 

Die Stadt Penzlin war ein toller Gastgeber, am Badesee war alles sehr gut vorbereitet. Kurzweil bei Livemusik mit der Band „Die Blues Dentisten“ aus Demmin, oder bei den angebotenen Kurzführungen zur Kirche, zur Burg oder zum Obelisk, letztere durch den Bürgermeister, Herrn Flechner, persönlich geleitet. 

Natürlich war bei dem Sonnenwetter auch einfach nur Baden und „Chillen“ angesagt. 

Den Teilnehmern vor Ort hat`s gefallen und auch 2015 wird es im Rahmen des Kulturherbstes eine 3.Auflage geben.

Galerie der 2. SternRadtour

Weltkindertag

Der Kreisjugendring MSE und die Sportjugend Mecklenburgische Seenplatte gemeinsam mit vielen Partnern organisierten am 18.9. zum Weltkindertag eine Aktionsveranstaltung rund um Kinderrechte auf dem Gelände des Schmetterlingshauses Waren(Müritz).

Eingeladen waren die Vorschul-und Hortkinder der Stadt Waren(Müritz). Außerdem

Multiplikatoren und Interessierte.

Herr Henkel, stellv. Bürgermeister der Stadt Waren wies in seiner Eröffnungsrede darauf hin, dass nicht alle Kinder auf der Welt so sorglos leben können.

Viele Kinder können nicht in einen Kindergarten oder zur Schule gehen, können nicht Sport treiben, die Freizeit für sich nutzen. Die zehn wichtigsten Kinderrechte wurden vor Ort benannt und dargestellt sowie zum Mitmachen animiert.

Ein breitgefächertes Angebot bot die Vielfalt dieser Thematik.

Mit dabei u.a. der Kinderschutzbund M-V mit Bastelangeboten und Infomaterial zu Bildung, gewaltfreie Erziehung, Mitbestimmung, das Lebenshilfswerk u. a. mit einem Parcour mit Kinderrollstuhl, Thema gesundheitliche Beeinträchtigung, Gesundheitsamt des LK MSE mit Hygieneprojekt, Kunst-und Kulturverein Waren, Landesfrauenrat mit der Thematik Gleichstellung, RAAbatz-Medienwerkstatt, Beteiligungswerkstatt des LJR,  proVie-Theater zum Thema Integration, WoGeWa, die Bibliothek  ………

 

Die Sportjugend MSE war mit der Aktion „Kinder stark machen“ vor Ort.

Über 400 Kinder waren bei der Vor –und Nachmittagsveranstaltung mit dabei.

Der KJR und die SJ MSE wollen diese Veranstaltung jedes Jahr reihum in den ehemaligen 3 Kreisen und der Stadt Neubrandenburg mit den Partnern vor Ort durchführen.  Für 2015 ist der Aktionstag im ehemaligen Landkreis Demmin geplant.

Galerie des Weltkindertag

Programm „ Gemeinsam Sport in Schule und Verein“ Mittelverteilung 2015

Ab sofort können Anträge Schule/Verein für das Jahr 2015 bei der Sportjugend Mecklenburgische Seenplatte eingereicht werden.

Gefördert werden Kooperationsprojekte zwischen Sportvereinen und Schulen. Vereine können Zuwendungen erhalten für die ehrenamtlicher Tätigkeit, für die Beschaffung von Sportgeräten, für Miet-, Nutzungs- und Fahrtkosten sowie für die Ausrichtung von Sport- und Spielfesten und Vergleichswettkämpfen in einer Höhe von maximal 500,- € je Maßnahme und Jahr.

Auskunft erteilt bei der Sportjugend MSE: Marita Scharf
unter Telefon 03961-215593

Antragsschluss: 01.10.2014

Antragsunterlagen unter Förderrichtlinien

Unterkategorien