News

Corona News - Vereinsinformation

Einreisen von Sportlerinnen und Sportlern aus inländischen Risikogebieten zu Wettkämpfen und Spielen sind möglich

Nr.219  | 21.10.2020  | SM  | Ministerium für Soziales, Integration und Gleichstellung

Durch die heute (21. Oktober) in Kraft getretene Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Lockerungs-LVO MV gibt es klare Regelungen für Sportveranstaltungen in Mecklenburg-Vorpommern mit Athletinnen und Athleten bzw. Mannschaften aus innerdeutschen Risikogebieten.

„In den überregionalen Klassen sind somit Spiele bei uns im Land möglich auch wenn die anreisende Mannschaft aus einem innerdeutschen Risikogebiet kommt“, sagte Sportministerin Stefanie Drese heute in Schwerin. Gleiches gelte für Wettkämpfe an denen Sportlerinnen und Sportler aus innerdeutschen Risikogebieten teilnehmen.

„Damit besteht rechtzeitig vor dem Wochenende Sicherheit für die Vereine und Organisatoren“, so Drese. „Der Sportbetrieb vor allem auch im überregionalen Amateursport ist damit gewährleistet.“

Voraussetzung für die Durchführung der Sportveranstaltungen sind aber in jedem Fall mit dem jeweils zuständigem Gesundheitsamt abgestimmte Hygiene- und Schutzkonzepte.

Die Einreisemöglichkeit ohne Testung und Übernachtung umfasst nach Angaben von Ministerin Drese Personen, die aus Anlass der Sportausübung nach Mecklenburg-Vorpommern kommen. Neben den Sportlerinnen und Sportlern zählen dazu zum Beispiel Trainerinnen und Trainer, Betreuerinnen und Betreuer, medizinisches Personal sowie das Schieds- und Kampfgericht.

Für Sportveranstaltungen mit Zuschauenden in Mecklenburg-Vorpommern gibt es momentan keine Änderungen. „Allerdings gibt es ab Stufe Orange in der MV-Corona-Ampel deutliche Einschränkungen“, betont Drese.

Ist die 7-TagesInzidenz pro 100.000 Einwohnern in einem Landkreis oder in einer kreisfreien Stadt über 35 bis 50 werden die Teilnehmerzahlen bei Sportveranstaltungen auf maximal 200 in geschlossenen Räumen und maximal 500 im Freien begrenzt. Ausnahmen auf der Grundlage eines mit dem Gesundheitsamt abgestimmten Hygienekonzepts sind möglich, wenn das Infektionsgeschehen klar lokalisiert werden kann.    

Springt die Ampel bei über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner innerhalb eines Referenzzeitraums von sieben Tagen auf rot ist eine Beschränkung der Teilnehmerzahlen bei Veranstaltungen auf maximal 100 (drinnen und draußen) vorgesehen.

Im Anhang befindet sich die im Amtsblatt veröffentlichte Verordnung der Landesregierung zur Änderung der Corona-Lockerungs-LVO MV und zur Änderung der Quarantäneverordnung. Für den Sportbereich ist der in § 5 neu eingefügte Absatz 11a  der Änderung der Corona-Lockerungs-LVO MV maßgeblich.

Anlagen

Wettbewerb „Kinder- und Jugendfreundlicher Sportverein“

WETTBEWERB „KINDER- UND JUGENDFREUNDLICHER SPORTVEREIN“.Mit dem Titel „KINDER- UND JUGENDFREUNDLICHER SPORTVEREIN“ werden jedes Jahr Sportvereine im Land ausgezeichnet, die gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen ein attraktives Vereinsleben für Heranwachsende entwickeln und gestalten. 

Das Wettbewerbsjahr 2019 stand im Zeichen der Covid-19-Pandemie und wir rufen insbesondere Vereine auf sich zu bewerben, die trotz der Pandemieeinschränkungen weiterhin mit ihren Kindern und Jugendlichen in Kontakt geblieben sind und Flexibilität hinsichtlich der sukzessiven Lockerungen für Bewegung, Spiel und Sport bewiesen haben. 

Bewerbungsbogen (beschreibbar) hier: PDF

Weitere Informationen hier: Link

Abgabetermin: 15.11.2020 beim Kreissportbund MSE

Vorsitzender verabschiedet Mitarbeiterin Anne Klug zum Studium

Vorsitzender verabschiedet Mitarbeiterin Anne Klug zum Studium„Dankeschön und auf Wiedersehen!“

„Ein Jahr voller schöner Impressionen und neuer Aufgaben liegt nun hinter mir. In meiner Zeit beim KSB MSE e. V.  durfte ich ganz viel lernen, habe neue Eindrücke und Kontakte dazu gewonnen. Dafür bin ich dem Kreissportbund und meinen Kollegen sehr dankbar.  Begleitung und Unterstützung habe ich aber auch durch viele Sportfreunde aus den Vereinen erfahren, mit denen ich im Zuge meiner Tätigkeit in regem Austausch war. Für die gute Zusammenarbeit in den Sportstrukturen gilt hiermit ein besonderer Dank. Für mich beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt. Ich verlasse den Kreissportbund Mecklenburgische Seenplatte e. V. und werde ein Lehramtsstudium beginnen.

Ich wünsche allen Sportfreunden eine erfolgreiche und gesunde Zukunft. Bleiben Sie dem Sport verbunden.“

Anne Klug

Dr. Wolfgang Heidel verabschiedet Anne Klug nach einem Jahr Tätigkeit im Kreissportbund MSE: „Wir wünschen Anne alles erdenklich Gute für ihre Zukunft und bedanken uns für ihre engagierte Tätigkeit im Kreissportbund MSE. Gerade in den vergangenen schwierigen Monaten, in Zeiten der Corona Pandemie, war Anne ein große Unterstützung.“

Die Deutsche Stiftung für Engagement und Ehrenamt

mit Sitz in Neustrelitz, legt ihr erstes Förderprogramm auf, um gemeinnützige Organisationen, Engagement und Ehrenamt in der Corona-Pandemie zu unterstützen.

Förderschwerunkte:

  • Innovation und Digitalisierung in der Zivilgesellschaft
  • Nachwuchsgewinnung
  • Struktur- und Innovationsstärkung in strukturschwachen und ländlichen Räumen

Noch bis 01. November Anträge möglich!

Förderrichtlinie und Antragsunterlagen hier: Link

 

Corona aktuell: Sport in M-V von Quarantäneregelungen weitgehend ausgenommen

12.10.2020
Am 08.10.2020 wurde in Berlin die kritische Corona-Infektionsschwelle von 50 Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner innerhalb der vergangenen sieben Tage überschritten. Dieser Fall hat nach der SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung des Landes M-V grundsätzlich weitreichende Konsequenzen, nämlich eine „häusliche Quarantäne“ von bis zu 14 Tagen bei Einreise bzw. Rückkehr aus Berlin.

Als Reaktion hierauf hat das Land M-V § 2 der SARS-CoV-2-Quarantäneverordnung geändert (s. Link unten) und lässt nun in besonderen Fällen Ausnahmen von der Quarantänepflicht zu. Für den Sport bedeutet das: Die Personen, die Sportveranstaltungen vorbereitet oder durchgeführt oder an Trainings-, Wettkampf- und Lehrgangsmaßnahmen teilgenommen haben oder hierfür nach Mecklenburg-Vorpommern einreisen, unterliegen nicht der strengen Quarantänepflicht. Damit können Sportvereine aus M-V grundsätzlich weiterhin an Wettkämpfen in Berlin teilnehmen und ihrerseits Mannschaften aus Berlin empfangen. Gleiches gilt für den reinen Trainingsbetrieb oder Lehrgänge. Die Ausnahmeregelungen für den Sport betreffen natürlich nicht nur Berlin, sondern alle deutschen Landkreise und kreisfreien Städte, in denen der o. g. kritische Wert überschritten wurde. 

Allerdings müssen die aus einem der o. g. Gebiete nach M-V einreisenden Sportler aus anderen Bundesländern – derzeit also auch die Berlinerinnen und Berliner – über eine verbindliche Buchung für mindestens eine Übernachtung in einem Beherbergungsbetrieb in M-V verfügen und ein höchstens 48 Stunden altes ärztliches Negativattest bei sich führen (vgl. § 5 Absatz 12 Corona-Lockerungs-LVO MV). Tagesreisen sind für diesen Personenkreis also ausgeschlossen.

Noch ein wichtiger Hinweis: 
Die Befreiung von der Quarantänepflicht greift nur, wenn die betreffende Person keine Symptome aufweist, die auf eine Erkrankung mit COVID-19 hinweisen. Sollten innerhalb von 14 Tagen nach der Einreise entsprechende Symptome auftreten, ist die zuständige Behörde zu informieren.

Ralf Donner 
Justitiar im LSB M-V e.V.

Überarbeitete Quarantäne Verordnung des Landes Mecklenburg Vorpommern, Stand 09.10.2020: Link

»Sport macht Gesellschaft« – Start des 27. Geschichtswettbewerbs

Kinder und Jugendliche bis 21 Jahren sind aufgerufen, auf historische Spurensuche vor Ort zu gehen und z.B. über den eigenen Sportverein, den Lieblingssport oder ein Sportgerät ein spannendes Thema zu finden.
Allein, in Gruppen oder als ganzer Verein oder Schule kann man sich noch bis 28.02.2021 beteiligen und einen der 550 Geldpreise, 100 Sachpreise oder auch Sonderpreise gewinnen.

Weitere Informationen hier: Link

 

Fortbildung der ARAG für Vereinsberater/ Vereinssportler

Der Kreissportbund hat am heutigen Freitag in der Neuen Burg das Versicherungsbüro vom Landessportbund Mecklenburg-Vorpommern e.V. eingeladen, um Informationen rund um die ARAG Sportversicherung zu erläutert. Hennig Jahn von der ARAG erklärte an vielen Beispielen die unterschiedlichen Versicherungsleitungen und gab den Teilnehmern einige Tipps für  den Sportbetrieb und seine Absicherung.

Sportabzeichen – Abnahme in Malchin

Nach dem tollen Auftakt in Waren(MÜR) mit fast 100 Teilnehmern, fand nun in Malchin ein weiterer Sportabzeichen- Abnahmetag statt.

Vor allem Familien und Einzelstarter nutzten das Angebot des Kreissportbundes MSE. Mit dabei auch die Familie Budniak mit ihren Kindern. Allesamt Mitglied beim FSV Malchin. 

Die ältesten Teilnehmer waren das Ehepaar, Hildegard und Peter Herold mit 80 bzw.77 Jahren. Die jüngste Starterin war Greta mit 6 Jahren.

Auch im nächsten Jahr wird es wieder einen Abnahmetag in Malchin geben.

 

Weiterlesen: Sportabzeichen – Abnahme in Malchin

Deutscher Engagementpreis 2020

Preisausrichter aus ganz Deutschland haben ihre Preisträgerinnen und Preisträger für den Deutschen Engagementpreis nominiert. Über 63 Prozent der Nominierten engagieren sich für Kinder und Jugendliche / Chance 10.000 Euro Preisgeld zu gewinnen

Weitere Infos hier: https://www.lsb-mv.de/medien/news/aktuelle-meldungen/383-Nominierte-im-Rennen-um-den-Deutschen-Engagementpreis-2020-00001/

Abstimmung online bis zum 27. Oktober 2020 auf LINK

Corona aktuell: WEITERE LOCKERUNGEN IM SPORT

18.09.2020

Bitte lesen Sie hier

Verordnung der Landesregierung zur weiteren schrittweisen Lockerun gder coronabedingten Einschränkungen des öffentlichen Lebens in Mecklenburg-Vorpommern 
(Corona-Lockerungs-LVO MV) vom 7. Juli 2020* 
Stand: letzte berücksichtigte Änderung: zuletzt geändert durch Verordnung vom 8. September 2020 (GVOBl. M-V S. 858)

Unterkategorien