Neue Jugendleiter an der Ostsee ausgebildet

Die Sportjugend Mecklenburgische Seenplatte hatte jüngst alle interessierten Jugendlichen des Landkreises das Ferienangebot unterbreitet, sich zur Ausbildung zum Jugendleiter anzumelden. Diesem Angebot kamen 14 ehrenamtlich engagierte junge Menschen im Alter von 14 bis 18 Jahren aus dem gesamten Landkreis Mecklenburgische Seenplatte nach und sind nun stolze Besitzer der Jugendleitercard (JULEICA). 
Die Ausbildung fand in der Jugendherberge Zingst statt und beinhaltete wichtige Themen wie Gruppen- und Spielpädagogik, Rechtsfragen, einen Erste Hilfe Kurs, aber auch Kommunikation, Konfliktmanagement und Deeskalation. Hierzu konnten unterschiedlichste Referenten gewonnen werden. 
„Die JULEICA ist ein bundesweit einheitlicher Ausweis, der als Nachweis für die ehrenamtliche Tätigkeit in der Jugendarbeit und die absolvierte Ausbildung dient.“, informiert Marita Scharf, Vereinsberaterin der Sportjugend und Organisatorin der fünftägigen Ausbildung. 
Ist es doch hoch anzurechnen, dass die Jugendlichen ihre Herbstferien für das Ehrenamt investiert haben. Entsprechend stolz waren sie bei der Übergabe der Zertifikate, die durch Susanne Kell und Michael Stetzka, beide stellvertretende Vorsitzende der Sportjugend, überreicht wurden. Im Zuge dessen warben die beiden, sich im Juniorteam der Sportjugend des Landkreises zu engagieren. 
Gemeinsam mit dem Vorstand wird Marita Scharf in den nächsten Wochen den Lehrgang reflektieren und prüfen, ob in den nächsten Herbstferien die Ausbildung erneut seitens der Sportjugend angeboten wird.

Galerie - JULEICA